Deutschlandlied? Das Pleyel Quartett spielt auf.

Es wird schon geprobt für die Konzerte beim Kölner Fest für Alte Musik. Das zweite Abendprogramm beim Kölner Fest für Alte Musik trägt den Titel „Deutschlandlied?“ Und im Fragezeichen versteckt sich das Geheimnis des Programms. Wir haben das Pleyel Quartett bei der Probe im ZAMUS getroffen und sprachen mit den vier Musikern und mit dem Kulturjournalisten Frieder Reininghaus über Herkunft und Geschichte des Lieds, das unsere Nationalhymne geworden ist, und über die Streichquartette von Haydn, Beethoven und Dvořák, die am Samstag, 18. März um 20 Uhr in den BALLONI Hallen zur Aufführung kommen. Das wird ein Fest für Freunde des Streichquartetts! Mit Geschichten rund um das Kaiserlied trägt Frieder Reininghaus zu einem erhellenden Abend bei. Unbedingt hörenswert.
Tickets (20,-/12,-) unter 0221-98747379.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s