Wer spielt denn da? Freier Eintritt in der ZAMUS Spielwiese!

Sieben blutjunge Ensembles aus Köln, Trossingen, Montabaur, Den Haag und Paris haben es in die Vorauswahl der neuen ZAMUS Spielwiese geschafft. Vier davon präsentieren am kommenden Samstag ihr Programm.

Während das Komos Ensemble die Regeln und Grenzen der sogenannten „Alten Musik“ brechen und in seinem eigenen Sinne neu definieren möchte,

 

Spielwiesehat sich Paper Kite die Wiedererweckung unbekannter europäischer Barockkantaten auf die Fahne geschrieben.

 

Mildred Derenty-Camenen

Die französische Pianistin Mildred Derenty-Camenen spielt Sonaten und Fantasien von Hummel und Chopin und das Ensembles Sélénites trägt barocke Lieder, Kantaten und Sonaten vor.

 

 

 

Die indonesische Sängerin Bernadeta Astari, aus dem Ensemble Sélénites (zu sehen oben im Header Foto), war Mitglied im Young Talent Ensemble der Nederlandse Reisopera.

Alle Ensembles haben Videos eingereicht, die man hier noch einmal anschauen kann.

Das Konzert am Samstag, 5. März beginnt um 15 Uhr im ZAMUS. Der Eintritt ist frei!

Das Publikum erhält zu Beginn des Konzertes einen Stimmzettel und kann seinen Favoriten benennen. Nach der nächsten Spielwiese (13. März) werden alle Stimmzettel ausgewertet. Zusätzlich erfolgt ein Jury-Voting. Das am Ende ermittelte Gewinner-Ensemble spielt beim Kölner Fest für Alte Musik 2017 ein reguläres Konzert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s