FUGIT – Auf dem Weg durch Ehrenfeld

Zamus Pressetermin Fugit
Adrian Schwarzstein beim Pressegespräch im Zamus

„Wir sind total verrückt“, sagt Adrian Schvarzstein beim Tee in der ZAMUS Küche. „Das wissen wir“, sagen wir. „Aber diesmal ist es anders“, sagt er.

Was die Besucher der drei Aufführungen von Fugit am 2.,3. und 4. März erwartet, ist ganz sicher anders als alles, was sie bisher in Alte Musik Konzerten erlebt haben. Adrian Schvarzstein aus Barcelona inszeniert Musik fast nie, ohne das Publikum dabei aus seiner Komfortzone heraus zu holen. In Fugit werden alle zu Darstellern, auf dem Weg durch Ehrenfeld.

Eine Gruppe Journalisten bekam am vergangenen Freitag einen kleinen Vorgeschmack auf die Produktion. „Wir alle sind oder waren in unserem Leben vor irgendetwas auf der Flucht“, beginnt Schvarzstein seine Einführung und macht damit klar, dass das Stück nichts mit den aktuellen weltpolitischen Ereignissen zu tun hat. Flucht bedeutet das Relativieren von Bewertungen und Urteilen, das Auflösen vermeintlich sicherer Strukturen. „Wenn wir auf der Flucht sind, verbinden wir uns innerlich miteinander und unsere Identität rückt in den Hintergrund“, so Schvarzstein. Diesen Gedanken und Gefühlen Nachzuspüren ist ein Ziel der mehr als verrückten Musiktheaterproduktion im Fest für Alte Musik.

Zamus Pressetermin Fugit
Mitglieder des Zamus Ensemble in FUGIT

Dabei werden die Besucher nicht nur unbekannte Orte rund um das ZAMUS kennen lernen, sondern vermutlich die Musik aus Frühbarock und Barock auch mit anderen Ohren hören. Fugit beginnt mit „El Cant dels Ocells“ (Der Gesang der Vögel), einem alten Volkslied aus Katalonien. Pablo Casals hob das Stück in den Stand einer heimlichen katalanischen Hymne der heimwehkranken spanischen Flüchtlinge, die während des Bürgerkriegs im Exil lebten.
Das zamus-Ensemble und die Sopranistin Gerlinde Sämann tragen außerdem Musik von Salomone Rossi, Johann Sebastian Bach, John Playford, Henry Purcell und anderen vor. Die Theatergruppe Kamchàtka begleitet uns auf unserer Flucht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s